Bio-Erdgas als Kraftstoff

Umweltschonend mit Bio-CNG fahren

Bio-Erdgas ist ein natürlicher Kraftstoff aus erneuerbaren Biomethan. Erneuerbares Bio-Erdgas wird aus Gülle, Rest- und Abfallstoffen, wie denen aus der Biotonne,  hergestellt. Auf 200 bar verdichtet wird genügend Energie gespeichert um ein Verbrennungsmotor zu betreiben. Die Komprimierung findet an der Tankstelle statt und wird CNG, Compressed Natural Gas, bezeichnet.

Vorteile von Bio-CNG / Erdgas als Kraftstoff:

  • Deutlich niedrigere Kraftstoffkosten als Benzin, Diesel und Autogas.
  • Bis zu 95 Prozent weniger Schadstoffe als bei Benzin- und Dieselfahrzeugen.
  • Rußpartikel und Feinstaub werden fast vollständig vermieden.
  • Erdgasfahrzeuge laufen deutlich leiser als Dieselfahrzeuge.

Fazit: Das Fahren mit Bio-Erdgas spart viel Geld und schont die Umwelt!

CNG wird manchmal mit LPG, auch Autogas genannt, verwechselt. LPG steht für Liquid Petrolem Gas – eine Mischung aus Propan und Butan – und ist Nebenprodukt in der Erdölraffinerie.

Was ist ein Erdgasfahrzeug?

  • Ein Erdgasfahrzeug wird mit komprimiertem (Bio-)Erdgas (CNG, Compressed Natural Gas) betrieben. Je nach Modell gibt es auch einen zusätzlichen Benzin-Tank als Reichweitenreserve.
  • Serienmäßige Erdgasfahrzeuge werden derzeit von den Herstellern Audi, Fiat, Mercedes-Benz, Opel, Seat, Skoda und VW angeboten.
  • Mittlerweile gibt es auch ein großes Angebot an Gebrauchtwagen mit Erdgasantrieb.
  • Beim Fahren mit Erdgas reduziert man den Ausstoß von Treibhausgase um rund 90% in Vergleich zum Benziner.
  • Übrigens: Ein Erdgasfahrzeug kann auch mit aufbereitetem erneuerbares Biomethan fahren.
Zum Amortisationsrechner
Erdgasauto Erdgastankstellen VS Vereinigte Stadtwerke

Bio-CNG-Preis

Aktueller Preis 1,159 €/kg

2 x Bio-Erdgastankstellen