Glasfasernetz für
Roseburg

Roseburg ist eine Gemeinde im Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein. Die Gemeinde hat 543 Einwohner (Stand 30.09.2017) und gehört zum Amt Büchen. Der Bürgermeister der Gemeinde ist Otto Lübke.

Roseburg - Baustart voraussichtlich im Herbst 2019

Der Baustart erfolgt voraussichtlich im Herbst 2019. Von Tiefbaubeginn im Bauabschnitt bis zu einem betriebsbereiten Hausanschluss vergehen i.d.R. 12 Monate. Wenn Sie während der Ersterschließung des Bauabschnitts mit dabei sind, ist der Hausanschluss für Sie kostenlos - Sie sparen ganze 800 Euro. Solange der Tiefbau in Ihrer Straße noch nicht abgeschlossen ist, können Sie noch einen Auftrag für einen kostenlosen Glasfaseranschluss abgeben. Am einfachsten und schnellsten können Sie das Formular online ausfüllen.

Wohnen Sie in einem Mehrfamilienhaus oder verwalten Sie ein solches Haus? Dann haben wir attraktive Angebote für Sie. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf!

Haben Sie bereits in den Vorjahren einen Auftrag für einen Glasfaseranschluss abgegeben? Dann brauchen Sie keinen neuen Auftrag auszufüllen - Ihr alter ist weiterhin gültig! Sie werden von uns ein gesondertes Anschreiben erhalten, dem Sie entnehmen können, welche Dienste Sie damals gebucht haben, und Sie können uns dann eventuelle Änderungswünsche mitteilen.


Für dieses Gebiet gibt es mehrere Bauabschnitte. Um den aktuellen Stand Ihres Bauabschnittes zu erfahren, scrollen Sie nach unten.

In den ausgebauten Bauabschnitten besteht für jeden Interessierten die Möglichkeit, einen Anschluss an das hochmoderne Glasfasernetz der Vereinigte Stadtwerke Media GmbH zu erhalten.

Neugüster

Bestens versorgt!

Neugüster verfügt über eine schnelle und sichere Breitbandanbindung durch den Glasfaseranschluss der VS Media.

Bitte wenden Sie sich an uns, um prüfen zu lassen, ob Ihr Haus bereits an unser Glasfasernetz angeschlossen ist oder ob ein nachträglicher Anschluss möglich ist.

Status: In Betrieb

Letzte Statusänderung: 11.10.2019

Von Beginn der Tiefbauarbeiten in Ihrem Ort bis zu einem betriebsbereiten Anschluss bei Ihnen vergeht i.d.R. ein Jahr. Nach Beendigung des Tiefbaus im Ort/Bauabschnitt werden Abnahmen durchgeführt, die erforderliche Technik konfiguriert und verbaut sowie die vielen einzelnen Glasfaserkabel miteinander verbunden (Muffenmontage). Diese Arbeiten dauern ca. 12 Wochen. Danach kommt der letzte Schritt: Nun kann die Montage der Kundenendgeräte (= CPE) erfolgen. Wenn es so weit ist, erhalten Sie von uns einen Brief mit ausführlichen Informationen zu Ihrem Hausanschluss sowie einer Betriebsanleitung für die CPE, um Ihre Endgeräte anzuschließen. Dann vereinbaren Sie mit der von uns beauftragten Firma einen Montagetermin für die CPE im Raum der Hauseinführung. Nach Montage der CPE wird eine Abnahmemessung durchgeführt, und die Ergebnisse werden in einem Protokoll festgehalten, das Sie dann erhalten. Nach der Aufschaltung durch unsere technische Abteilung ist Ihr Hausanschluss betriebsbereit, und wir kündigen - sofern Sie uns dafür eine Vollmacht erteilt haben - Ihre Altverträge.

Bitte nutzen Sie die Zeit bis zur Montage der CPE, um sich rechtzeitig Gedanken über den Anschluss Ihrer Endgeräte an die CPE zu machen. Weitere Informationen finden Sie hier. Sie können auch einen unserer Partner vor Ort beauftragen. Hier finden Sie die Preisliste.

Damit Sie Ihren Anschluss selbst in Betrieb nehmen können, gibt es eine Bedienungsanleitung für das Kundenendgerät (CPE) Ihres Glasfaseranschlusses.
So schließen Sie die Fritzbox 7490 an die BKtel an: https://www.vereinigte-stadtwerke.de/media/sites/media/files/avm_fritzbox_7490_bktel.pdf
Und so schließen Sie die Fritzbox an die Genexis an: https://www.vereinigte-stadtwerke.de/media/sites/media/files/avm_fritzbox_7490_bktel.pdf

 

Um Internet und Telefonie mit der zur Verfügung gestellten Bandbreite optimal nutzen zu können, empfehlen wir einen Router mit einem Gigabit WAN-Anschluss. Für die Telefonie muss der Router VoIP-fähig sein. Aktuelle Router der Hersteller AVM, D-Link, Netgear und weitere erfüllen diese Anforderung. Nähere technische Infos finden Sie auf der Internetseite des jeweiligen Herstellers.

Sie haben auch die Möglichkeit, bei Vertragsabschluss direkt bei uns eine AVM Fritzbox zu mieten oder zu einem Vorzugspreis zu erwerben. Der Vorteil für Sie ist, dass die bei uns erworbene AVM FRITZ!Box bereits richtig konfiguriert ist, während bei anderen, im Handel gekauften Routern standardmäßig der DSL-Port konfiguriert ist und von Ihnen auf LAN1 bzw. WAN umgestellt werden muss. Sie schließen die AVM FRITZ!Box einfach an die CPE (Kundenendgerät) an. Bitte beachten Sie, dass sowohl der Router als auch die CPE eine Stromversorgung benötigen.

Für das Internet benötigen Sie – wenn Sie nicht WLAN nutzen – ein Netzwerkkabel mit hohen Datenübertragungsraten. Hierfür sind Kabel der Kategorie Cat 5e und höher (Cat 6e, 7, 7e) geeignet. Das Kabel können Sie z.B. über unsere Premium-Partner vor Ort erwerben.

Roseburg

Wir bauen den Anschluss an die Zukunft! - In Roseburg werden momentan die Versorgungstrassen für die Straßen gebaut. Erst wenn dies fertig gestellt ist, werden wir die Hausanschlüsse bauen.

Wenn Sie noch keinen Glasfaseranschluss beauftragt haben, dann nutzen Sie jetzt Ihre letzte Chance. Nach Abschluss der Tiefbauarbeiten in Ihrer Straße kostet der Anschluss 800 Euro.

Antworten auf häufige Fragen zum Bau finden Sie in unseren FAQ.

Status: Trasse im Tiefbau

Letzte Statusänderung: 11.10.2019

Wotersen

Bestens versorgt!

Wotersen verfügt über eine schnelle und sichere Breitbandanbindung durch den Glasfaseranschluss der VS Media.

Bitte wenden Sie sich an uns, um prüfen zu lassen, ob Ihr Haus bereits an unser Glasfasernetz angeschlossen ist oder ob ein nachträglicher Anschluss möglich ist.

Status: In Betrieb

Letzte Statusänderung: 11.10.2019

Von Beginn der Tiefbauarbeiten in Ihrem Ort bis zu einem betriebsbereiten Anschluss bei Ihnen vergeht i.d.R. ein Jahr. Nach Beendigung des Tiefbaus im Ort/Bauabschnitt werden Abnahmen durchgeführt, die erforderliche Technik konfiguriert und verbaut sowie die vielen einzelnen Glasfaserkabel miteinander verbunden (Muffenmontage). Diese Arbeiten dauern ca. 12 Wochen. Danach kommt der letzte Schritt: Nun kann die Montage der Kundenendgeräte (= CPE) erfolgen. Wenn es so weit ist, erhalten Sie von uns einen Brief mit ausführlichen Informationen zu Ihrem Hausanschluss sowie einer Betriebsanleitung für die CPE, um Ihre Endgeräte anzuschließen. Dann vereinbaren Sie mit der von uns beauftragten Firma einen Montagetermin für die CPE im Raum der Hauseinführung. Nach Montage der CPE wird eine Abnahmemessung durchgeführt, und die Ergebnisse werden in einem Protokoll festgehalten, das Sie dann erhalten. Nach der Aufschaltung durch unsere technische Abteilung ist Ihr Hausanschluss betriebsbereit, und wir kündigen - sofern Sie uns dafür eine Vollmacht erteilt haben - Ihre Altverträge.

Bitte nutzen Sie die Zeit bis zur Montage der CPE, um sich rechtzeitig Gedanken über den Anschluss Ihrer Endgeräte an die CPE zu machen. Weitere Informationen finden Sie hier. Sie können auch einen unserer Partner vor Ort beauftragen. Hier finden Sie die Preisliste.

Damit Sie Ihren Anschluss selbst in Betrieb nehmen können, gibt es eine Bedienungsanleitung für das Kundenendgerät (CPE) Ihres Glasfaseranschlusses.
So schließen Sie die Fritzbox 7490 an die BKtel an: https://www.vereinigte-stadtwerke.de/media/sites/media/files/avm_fritzbox_7490_bktel.pdf
Und so schließen Sie die Fritzbox an die Genexis an: https://www.vereinigte-stadtwerke.de/media/sites/media/files/avm_fritzbox_7490_bktel.pdf

 

Um Internet und Telefonie mit der zur Verfügung gestellten Bandbreite optimal nutzen zu können, empfehlen wir einen Router mit einem Gigabit WAN-Anschluss. Für die Telefonie muss der Router VoIP-fähig sein. Aktuelle Router der Hersteller AVM, D-Link, Netgear und weitere erfüllen diese Anforderung. Nähere technische Infos finden Sie auf der Internetseite des jeweiligen Herstellers.

Sie haben auch die Möglichkeit, bei Vertragsabschluss direkt bei uns eine AVM Fritzbox zu mieten oder zu einem Vorzugspreis zu erwerben. Der Vorteil für Sie ist, dass die bei uns erworbene AVM FRITZ!Box bereits richtig konfiguriert ist, während bei anderen, im Handel gekauften Routern standardmäßig der DSL-Port konfiguriert ist und von Ihnen auf LAN1 bzw. WAN umgestellt werden muss. Sie schließen die AVM FRITZ!Box einfach an die CPE (Kundenendgerät) an. Bitte beachten Sie, dass sowohl der Router als auch die CPE eine Stromversorgung benötigen.

Für das Internet benötigen Sie – wenn Sie nicht WLAN nutzen – ein Netzwerkkabel mit hohen Datenübertragungsraten. Hierfür sind Kabel der Kategorie Cat 5e und höher (Cat 6e, 7, 7e) geeignet. Das Kabel können Sie z.B. über unsere Premium-Partner vor Ort erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warum Glasfaser?

Erfahren Sie in unserem Video alles über die Vorteile eines Breitbandanschlusses.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie erfolgt der Anschluss?

In unserem Video zeigen wir Ihnen, was alles beim Legen eines Breitbandanschlusses passiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was sind geeignete Endgeräte?

Welche Endgeräte sich am besten für die Nutzung mit unserem Anschluss eignen, zeigen wir im Video.

Erneuerbare Energien Ökostrom VS Vereinigte Stadtwerke
Free Wifi WLAN Hotspot VS Vereinigte Stadtwerke

Stadtwerke free

Kostenlos ins Internet mit den Hotspots der VS Media!
Eine Stunde pro Tag unbegrenzt surfen.

Weitere Media News