23.01.2017 - 17:00 Lütjensee, Info- und Beratungsnachmittag, 17.00-19.00 Uhr Lütjensee, Großenseer Str. 8b
26.01.2017 - 16:00 Hoisdorf, Info- und Beratungsnachmittag, 16.00 - 20.00 Uhr Landhaus Hoisdorf, Dorfstr. 14
01.02.2017 - 16:00 Mustin, Info- und Beratungsnachmittag, 16.00 - 20.00 Uhr Dörpshus, Dorfstr. 57
02.02.2017 - 16:00 Siek, Info- und Beratungsnachmittag, 16.00 - 20.00 Uhr Haus der Vereine , Hinterm Dorf 2 in Siek
06.02.2017 - 16:00 Groß Grönau, Info- und Beratungsnachmittag, 16.00 - 20.00 Uhr Dorfgemeinschaftshaus Am Torfmoor 2, 23627 Groß Grönau

Bau eines Anschlusses

Wie wird der Anschluss gebaut?:

 

 

Beschreibung: http://www.vereinigte-stadtwerke.de/media/bilder/HA_Kabel.png

Wir bauen unser Netz komplett in einem Leerrohrsystem auf. Das Glasfaserkabel wird in jede Wohnung gelegt. Dafür werden pro Anschluss zwei Glasfasern benötigt. Die Fasern sind in einem einzigen etwa 6 mm dünnen Kabel zusammengefasst.

 

 

 

 

Beschreibung: http://www.vereinigte-stadtwerke.de/media/bilder/HA-Hausabzweiger.jpg

Das Kabel wird in Leerrohren entlang der Straße verlegt, von der die Hausanschlüsse abgehen.

 

 

 

 

 

Beschreibung: http://www.vereinigte-stadtwerke.de/media/bilder/HA-Erdrakete.pngDie Hausanschlüsse werden weitergehend im Erdverdrängungsverfahren ausgeführt. Das Glasfaserkabel gelangt über ein Kopfloch zu Ihrem Haus. In einigen Fällen ist eine offene Bauweise auf Ihrem Grundstück erforderlich.

 

 

 

 

 

Beschreibung: http://www.vereinigte-stadtwerke.de/media/bilder/HA-Hauseinfuehrung.jpg

Mit einer Mauerdurchführung wird dann das Glasfaserkabel in Ihren Hauswirtschaftsraum oder Keller gelegt (wie der bisherige Telefonanschluss). Nach dem Anschluss wird die Wand wieder luft- und wasserdicht verschlossen.

 

 

 

Feedback

Klicken Sie hier und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Vielen Dank!