Spannungsebenen Strom

Antwort: 

Es gibt insgesamt vier Spannungsebenen:

Höchstspannung 220.000 - 380.000 V, bzw. 220 bis 380 kV Der in Großkraftwerken erzeugte Strom wird auf diesem Wege bundesweit verteilt. Über dieses Leitungsnetz ist Deutschland auch mit dem europäischen Verbundnetz gekoppelt.
Hochspannung ca. 110.000 V bzw. 110 kV Dient der Versorgung von Großstädten
und Ballungszentren. Bezieht Strom entweder aus Kraftwerken, die nicht ins
Höchstspannungsnetz speisen, oder über Umspannwerke aus dem Höchstspannungsnetz.
Mittelspannung ab ca. 15.000 V bzw. 15 k) Dient einerseits der Versorgung von
Industriebetrieben direkt und andererseits der von Ortsnetztrafostationen.
Niederspannung ca. 230 -400 V Dient der Versorgung von Haushalten und anderen
Letztverbrauchern.

Der Strom wird mittels Trafostationen für die jeweilige Spannungsebene kompatibel gemacht.

FAQ Thema: 

Datenschutzerklärung Impressum
Feedback

Klicken Sie hier und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Vielen Dank!