Die DIN 2000 schreibt es vor, unser Trinkwasser muss appetitlich sein und zum Genuss anregen. Es muss farblos, klar, kühl sowie geruchlich und geschmacklich einwandfrei sein. Um dies auch weiterhin auf hohem Niveau gewährleisten zu können spült die Vereinigte Stadtwerke Netz GmbH (VS Netz) Bereiche des etwa 824 Kilometer langen Rohrnetzes.

Im November dieses Jahres sind die Rohrleitungen in Marienwohlde, Gretenberge, Lankau, Neu-Lankau, Behlendorf, Hollenbek bis Albsfelde an der Reihe. Dafür werden vom 15. bis 19. November im Zeitraum von 21:00 Uhr bis ca. 01:00 Uhr mit einem hocheffizienten Verfahren die Rohrleitungsabschnitte gespült. Zusammen mit der Firma NED Water TEC GmbH wird eine technisch unterstützte Rohrnetzspülung mit der Wasser-Saug-Technologie durchgeführt.

Mit dieser Methode wird die Fließgeschwindigkeit in der Rohrleitung um ein Vielfaches erhöht und so lösen sich durch Sauerstoff oxidiertes Eisen und Mangan von den Rohrwandungen. Eisen und Mangan sind natürliche Inhaltsstoffe des Grundwassers, welches in den Wasserwerken zu Trinkwasser aufbereitet wird. Diese Ablagerungen trüben das Wasser in eine braun-schwarze Farbe. Sind diese Ablagerungen mobilisiert werden diese rausgespült bis die hochgenaue Messtechnik des Spülanhängers keine Trübung mehr nachweisen kann.

Während der Spülungen ist in den genannten Orten mit kurzzeitigen Versorgungsunterbrechungen und Druckschwankungen zu rechnen. In unmittelbarer Nähe zu den einzelnen Spülungen können vorübergehende, leichte Trübungen des Trinkwassers auftreten. Diese sind jedoch hygienisch unbedenklich, sodass diese keine Gesundheitsgefährdung bewirken. Die VS Netz bittet darum, druckabhängige Geräte wie Wasch- und Geschirrspülmaschinen sowie vorhandene Durchlauferhitzer während der genannten Termine nicht anzustellen. WC-Spülungen können weiterhin genutzt werden, wobei Spülkästen für die Dauer kurzzeitiger Versorgungsunterbrechungen nicht neu befüllt werden. Das Schließen der Hausanschlüsse ist nicht erforderlich.

Für Fragen steht der technische Service unter Tel. 0800 999 99 20 zur Verfügung.