Wärme-Informationen

Wärme

Die Preise für Wärmelieferung der Vereinigte Stadtwerke GmbH setzen sich aus vier Preisbestandteilen zusammen:

  1. Verbrauchsabhängiger Arbeitspreis in Ct/kWh
  2. Leistungsabhängiger Grundpreis für die zur Verfügung gestellte Heizwassermenge in €/l/h/Jahr
  3. Verrechnungspreis für Zählerstellung, Ablesung und Abrechnung in €/Jahr
  4. Gesetzlich vorgeschriebener und verbrauchsabhängiger CO2-Preis in Ct/kWh
Downloads:
Downloads:

Verweise verwendeter Indizes und Preislisten

  •  L = Lohnindex  Quelle: https://www.destatis.de/
  •  I = Investitionsgüterindex  Quelle: https://www.destatis.de/
  • G = handelstäglichen Abrechnungspreise für Erdgas im Marktgebiet Trading Hub Europe (THE) für das Lieferquartal  Quelle: Website der EEX-Powernext https://www.powernext.com/ unter ‚Futures market data I Settlement prices on Months and Quarters‘

AVB Fernwärme V

Grundlage unserer Wärmetarife ist die bundesweit gültige „Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Fernwärme (AVBFernwärmeV).

CO2-Preis

Information über Netzverluste

Wärmenetz Wärmeerzeugung Wärmelieferung Netzverluste
Schanzenbarg 18.092.791 KWH 13.760.480 KWH 13.760.480 KWH
Hallenbad / Innenstadt 13.143.963 KWH 11.143.125 KWH 11.143.125 KWH
Möhlenbecker Weg 2.799.461 KWH 1.844.804 KWH 954.657 KWH
Schulberg 9.282.120 KWH 8.904.441 KWH 377.679 KWH
Dreiangel 3.497.700 KWH 2.202.018 KWH 1.295.682 KWH

Unterjährige Abrechnung

In der Regel rechnet die Vereinigte Stadtwerke GmbH die verbrauchte Energie gegenüber ihren Kunden jährlich ab, da die meisten Zähler im Jahresturnus abgelesen werden. Mit der jeweiligen Jahresverbrauchsabrechnung für den Energieverbrauch werden auf Basis des festgestellten Verbrauchs die monatlichen Teilbeträge/Abschläge rechnerisch ermittelt.

Eine unterjährige Abrechnung, z.B. monatlich auf Basis monatlich gemessener bzw. abgelesener Zählerstände, ist ebenso möglich. Jedoch berechnet die Vereinigte Stadtwerke GmbH den damit verbundenen Mehraufwand, wie andere Energieversorger auch, über einen Preis für zusätzliche Abrechnungen verursachungsgerecht weiter. Dagegen bleibt die von den meisten Kunden gewünschte jährliche Abrechnung natürlich weiterhin kostenfrei.

Der Preis für die unterjährige Abrechnung setzt sich aus einem Dienstleistungsentgelt des örtlichen Netz- und Messstellenbetreibers zur unterjährigen Ablesung sowie einem Dienstleistungsentgelt für die Abrechnung zusammen.

Am Beispiel unserer Kunden im Netzgebiet der Vereinigte Stadtwerke Netz GmbH ergeben sich somit folgende Kosten für Sie:

Monatliche Abrechnung für Strom pro Rechnung insgesamt 12,50 Euro (netto), davon 9,50 Euro zusätzliche Kosten des Netzbetreibers und 3,00 Euro zusätzliche Kosten Vereinigte Stadtwerke GmbH (Energielieferant)

Monatliche Abrechnung für Gas pro Rechnung insgesamt 18,00 Euro (netto), davon 15,00 Euro zusätzliche Kosten des Netzbetreibers und 3,00 Euro zusätzliche Kosten Vereinigte Stadtwerke GmbH (Energielieferant)

Monatliche Abrechnung für Wärme pro Rechnung  insgesamt 18,00 Euro (netto), davon 15,00 Euro zusätzliche Kosten des Netzbetreibers und 3,00 Euro zusätzliche Kosten Vereinigte Stadtwerke GmbH (Energielieferant)

Inklusive 19% Umsatzsteuer ergibt dies einen Rechnungspreis bei Stromrechnungen von 14,88 Euro (brutto) pro Rechnung bzw. 163,68 Euro (brutto) jährlich bei elf zusätzlichen Abrechnungen. Bei Gasrechnungen und Wärmerechnungen ergibt dies eine Rechnungsgebühr von 21,42 Euro (brutto) pro Rechnung bzw. 235,62 Euro (brutto) jährlich.

Wenn Sie diese weitestgehend behördlich regulierten Mehrkosten vermeiden möchten, empfehlen wir Ihnen, die bewährte jährliche Abrechnung mit monatlichen Teilbeträgen/Abschlägen beizubehalten.