Hier kommen weitere Anregungen und echte Spartipps für Euren perfekten Energiespartag:

Sparsame Geräte ohne Akku

Achte hierbei auf das EU Energielabel auf deinen Geräten, um dich über die Energieeffizienz zu informieren, denn die meisten Geräte mit direktem Netzanschluss verbrauchen deutlich weniger Strom als Akku-Geräte.

Heizungen sind pure Energiefresser

Bevor der Winter beginnt, sollten alle Heizungen entlüftet werden und die Temperatur für alle Räume individuell eingestellt werden, denn jedes Grad weniger spart etwa sechs Prozent Heizenergie. Als Richtwerte gelten:

Schlafzimmer 16°C bis 18°C, Küche 18°C bis 20°C, Kinderzimmer 20°C, Wohnzimmer 20°C bis 22°C, Bad 23°C. Außerdem: besser Stoßlüften, als die Fenster zu kippen.

Auf grünen Strom umsteigen

Durch den Wechsel zu Ökostrom wird nicht nur Die Nachhaltigkeit gefördert und das Klima geschont, sondern ein durchschnittlicher Drei-Personen-Haushalt mit einem Verbrauch von 2.900 kWh vermeidet auch rund 820 kg CO2 pro Jahr.

Stromspartipps

Kosten in Euro

Einspar­potenzial
in Euro pro Jahr

Einspar­potenzial
CO
2 pro Jahr

Beim Wasser­kocher auf  Füllmenge achten keine Kosten 10 Euro 24 kg
Kochen mit Deckel keine Kosten 20 Euro 40 kg
Kühlschrank und Gefriertruhe abtauen keine Kosten 15 Euro 25 kg
Wäsche mit 30 Grad waschen keine Kosten 15 Euro 35 kg
Wäsche auf einem Wäscheständer trocknen lassen keine Kosten 60 Euro 120 kg
Zu Ökostrom wechseln keine Kosten 35 Euro 1.990 kg
Elektronische Geräte ganz ausschalten keine Kosten 115 Euro 235 kg