Energiemanagement

Mit dem Energiemanagementsystem haben wir Ziele festgelegt:

  • Reduzierung des Primärenergieeinsatzes
  • Verbesserung der Energieeffizienz
  • Reduzierung von CO2 Emissionen

Bundesweites Ziel ist die Reduzierung des Primärenergieverbrauchs um 20 Prozent bis 2020 und um insgesamt 50 Prozent bis zum Jahr 2050 jeweils im Vergleich zu den Werten aus 2008. Mit der Norm ISO 50001 wurden 2011 internationale Standards für ein Energiemanagementsystem geschaffen.

Seit 2015 gilt das Energiedienstleistungsgesetz. Die VS und die VS Netz haben sich vorausschauend bereits 2013 freiwillig für einen darüber hinausgehenden Schritt entschieden und den Prozess für ein Energiemanagementsystem (EnMS) nach DIN EN ISO 50001 gestartet.

Primär soll der Energieverbrauch verringert und Energiekosten reduziert werden. Dafür haben wir einen Status quo geschaffen und eine Analyse aller Energieverbräuche durchgeführt sowie Kennzahlen für einzelne Bereiche definiert. Ziele wurden gesetzt und dafür erforderlichen Maßnahmen festgelegt. Dabei wird folgendes angestrebt:

  • Höchstmögliche Energieeffizienz mit Blockheizkraftwerken
  • Nutzung erneuerbarer Energien zum Beispiel Photovoltaikanlagen
  • Austausch nicht effizienter Anlagen oder Anlagenteile
  • Systematische Suche nach kreativen Lösungen um die Energieeffizienz zu steigern